Fandom

Stadtgeschichten-Wiki

Über "Stadtgeschichten"

1.184Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Städte sind für mehr als die Hälfte der Erdbevölkerung Wohnstätten, Orte an denen Menschen schlafen, lieben, hassen, verzweifeln, arbeiten, geboren werden, einsam sind, glücklich werden und sterben. Städte beherbergen das volle Spektrum des menschlichen Daseins. Es gibt Städte unterschiedlichster Prägung, viel besungene (z. B. Paris, Berlin, New York), geschmähte ("verfluchtes Amsterdam") und kaum bekannte. Sie haben Gesicht und Charakter, sie wachsen, leben und sterben ähnlich den Organismen, sie haben ihre Geschichte und sie können uns Geschichten erzählen, wenn wir sie verstehen. Dazu sind spezielle Verständigungsmittel erforderlich, wie sie z. B. Stadtsoziologen und Stadtplaner in Form von Daten und visuellen Darstellungen benutzen.

Stadtgeschichten sind auf allen drei Zeitebenen angesiedelt. In der Stadt fließen die Ebenen zusammen, wie unter den Grabewerkzeugen der Archäologen Jahrzehnte und Jahrhunderte im Boden vermischt sind. Städte sind der Schmelztiegel der Kulturen, Milieus und Religionen. Sie sind Experimentierfeld für neue Politikstile und Basis für wirtschaftliche Entwicklungen. Darum hat das Motiv "Stadt" schon Philosophen wie Platon und Utopisten wie Fourier dazu gebracht, ihre Entwürfe der Zukunft mit der Vorstellung neuer Städte Gestalt annehmen zu lassen - der erste in der Theorie, der zweite auch praktisch. Die ideale Stadt gibt es jedoch heute weniger denn je. Der Trend zur Stadt ist dennoch ungebrochen.

Das Stadtgeschichten-Wiki ist ein Versuch, die Vielschichtigkeit der Städte an Hand von Daten und Grafiken sichtbar zu machen und Wege in eine bessere Zukunft zu finden. Es geht dabei über die in der Stadtforschung üblichen Methoden hinaus, indem es das Internet als Informationspool nutzt und neben Statistik-Daten und Erhebung von Problemlagen auch Werthaltungen der Menschen in den Städten bis hinunter zu den Stadtteilen einbezieht. Als geeignete Methoden haben sich die Anwendung des holonischen Vier-Quadranten-Modells nach Ken Wilber und das Modell der Spiral Dynamics nach Dr. Don Beck bewährt.

Die Ergebnisse dieser Erhebungen werden für die einzelnen Städte bzw. Stadtteile in einer Datensammlung und in einem Dossier zusammengestellt. Sie geben nüchterne Auskunft über die dort herrschende Situation und ermöglichen verschiedene Interpretationen ihrer Zusammenhänge. So entsteht eine erste Ebene von Stadtgeschichten.

In einem zweiten Schritt geht es darum, eine Geschichte zu erzählen, in der die vorgefundenen Probleme beseitigt werden und damit die Bereitschaft der Menschen für neue Perspektiven geweckt wird.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki